Tagging-Archive: Tipps


Darf’s ein bisschen mehr sein?

In vielen Bundesländern hat die Schule bereits begonnen, in anderen steht Kindern und Jugendlichen der Ernst des Lebens wieder kurz bevor. Hoppla, da haben wir mal wieder eine Formulierung, bei der mancher unter Ihnen vielleicht unbewusst innerlich zumammengezuckt sein mag: der Ernst des Lebens. Es scheint, als würden wir Erwachsene das Leben prinzipiell als freudlos […]

Darf's ein bisschen mehr sein?

Buchgemenge Web 2

Es ist da … :)

Endlich – wir haben lange gewartet. Nicht, dass wir nicht in der Lage wären, Entwicklungen oder Produktionsprozessen ausreichend zeitlichen Raum zu schenken. Schließlich gehört das zu den Eigenschaften eines IPE-Kinder- und Jugendcoaches. Aber, wenn man so richtig gespannt auf das Ergebnis ist, wenn man sich bestenfalls vorstellen kann, wie etwas aussehen, riechen oder sich anfühlen […]


Mathe kann ich nun mal nicht!

Die vierzehnjährige Lena – der Name ist selbstredend fiktiv – sitzt mir gegenüber und erklärt mit der Inbrunst der Überzeugung, der keine Zweifel offen lässt: „Mathe kann ich nun mal nicht.“ Lena ist eine gute Schülerin, sie wirkt auf mich intelligent und aufgeweckt. Nur in Mathe hat sie eine Fünf. Ich begebe mich mit dem […]

Ich kann Mathe

2013-12 Junge öffnet Geschenk

Wunder unserer Zeit

  Emotionen und Erinnerungen bedingen einander. Je stärker das Gefühl zu etwas empfunden wird, desto nachhaltiger ist die Erinnerung daran. Besonders junge Menschen verinnerlichen auf Grundlage ihrer Gemütsregungen Begebenheiten, da das Gehirn während der Entwicklung darauf aus ist,miteinander vergleichbare Informationen zu schaffen. Diese dienen letztlich dazu, das eigene Weltbild zu formen. Man könnte es auch […]


Wir basteln uns (k)ein Genie

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich beruflich zu verändern? Kreisten Ihre Gedanken vielleicht auch darum, mit dieser Neuausrichtung denjenigen zur Seite zu stehen, die in unserer Gesellschaft nur unzureichend repräsentiert werden? Lieben Sie es, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und diesen Türen zu öffnen, die sie sonst wohl kaum wahrnehmen würden? Wenn Sie […]

Wir basteln uns (k)ein Genie

Fantasie für das Wissen nutzen

Entspannt erfolgreicher

Wann haben Sie die besten Ideen? Wann fällt Ihnen die Lösung zu einem Problem ein, über das Sie vielleicht schon tagelang nachgedacht haben? Bei mir ist es meistens morgens – unter der Dusche. Dann, wenn ich gar nicht drüber nachdenke. Dies ist kein Wunder, ist doch unser Gehirn dann am leistungsfähigsten, wenn es sich im […]


Selbstvertrauen 2

In unserem letzten Beitrag haben wir das Thema der Empathie betrachtet. Eine der Essenzen war, dass es für jeden Menschen von enormer Bedeutung ist, sich während seiner Entwicklung – die schließlich zeit seines Lebens niemals abgeschlossen sein wird – in andere Lebensrealitäten hineinzuversetzen. Kinder und Jugendliche nähern sich meist auf spielerische Art und Weise ihren […]

Emotionale Intelligenz

Rollenspiel

Rollenspiel

Ein indianisches Sprichwort lautet: „Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist.“ Die indigenen Vöker stellten mit solchen Aussagen hilfreiche Umgangsnormen auf, die es ihnen beispielsweise erleichterten, Missverständnissen aus dem Weg zu gehen. Mit der Aufforderung sich gedanklich in die Lage des Gegenübers zu versetzen, förderten sie […]


Seid nicht zu fleißig!

Mit dieser Aussage verwies der deutsche Schriftsteller Erich Kästner ( * 23. Februar 1899;  † 29. Juli 1974) auf ein Phänomen, welches im selbst zuweilen bestens bekannt gwesen ist:  der Schulangst. Kästner erfuhr sehr zeitig, dass ein übereifriges Lernverhalten und die Stunden für Vorbereitungen eine trügerische Besänftigung bedeuten können. In den Momenten der eigentlichen Prüfung […]

Sorgenvoller Blick

2012-08-02 Frecher Junge-Uhr-Bücher

Entspannt das neue Schuljahr angehen – Hilfreiche Tipps für die Eingewöhnung

 Die großen Ferien neigen sich dem Ende. Die meisten Kinder konnten eine lange Zeit genießen, die weitgehend frei gewesen ist von schulischen Verpflichtungen. Das bedeutet auch, dass neben der sommerlichen Ausgelassenheit auch genug Zeit gewesen ist, Unterrichtsstoff wieder zu verdrängen. Das ist umso mehr geschehen, als dass das Gehirn bestimmte Inhalte nicht in das Langzeitgedächtnis […]