Tagging-Archive: Elternnewsletter


MIR REICHT’S!

Was denkt sich dieser Mann eigentlich? Wie kann er es wagen Eltern, Lehrer vorallem unsere Kinder dermaßen zu bevormunden? Er muss offensichtlich von einem anderen Stern kommen, wenn er sich zu solchen Äußerungen hinreisen lässt und die Zukunft ganzer Generationen aufs Spiel setzt. Meine Güte. Was war geschehen? Der bekannte Hirnforscher Manfred Spitzer hat sich […]

In allen Lebenslagen - das Internet.

Vertrauensvolle Beziehung?

SELBSTWERT ODER SELBST WERT?

Vor einigen Tagen erhielten wir eine Anfrage von einem bekannten TV-Sender. Wir wurden gebeten, eine Stellungnahme zum Thema Taschengeld abzugeben. So wollte der Redakteur wissen, welcher Betrag für Grundschulkinder sinnvoll sei und in welchem Turnus das Geld gegeben werden sollte. Schließlich sei das Taschengeld ja auch eine Methode, um das Vertrauen der Kinder zu den […]


ANNA MACHT SICH SORGEN.

Vor noch nicht allzu langer Zeit haben wir das Osterfest begehen können. Ich mag dieses Fest. Neben den religiösen Aspekten, die viele Menschen mit Ostern verbinden, ist es für mich eben auch der Frühling, der sich mit jedem wärmenden Sonnenstrahl mehr und mehr seinen Weg bahnt. Die Natur erwacht wieder zum Leben und das alleine […]

Die Denkentwicklung eines Kindes ist altersabhängig.

2013-12 Junge öffnet Geschenk

Wunder unserer Zeit

  Emotionen und Erinnerungen bedingen einander. Je stärker das Gefühl zu etwas empfunden wird, desto nachhaltiger ist die Erinnerung daran. Besonders junge Menschen verinnerlichen auf Grundlage ihrer Gemütsregungen Begebenheiten, da das Gehirn während der Entwicklung darauf aus ist,miteinander vergleichbare Informationen zu schaffen. Diese dienen letztlich dazu, das eigene Weltbild zu formen. Man könnte es auch […]


Konzentration mobilisieren

Kinder und Jugendliche können sich nicht immer gleichermaßen konzentrieren. Die Aufmerksamkeit kann sehr sprunghaft sein und stellt Lehrer wie Eltern vor echte Herausforderungen. Dabei ist das Problem gar nicht so neu. Schon mit Einführung der allgemeinen Schulpflicht 1871 konnten im großen Stil offensichtlich aufmerksame oder zerstreute Schüler beobachtet werden. Und so benannte der französische Psychologe […]

Konzentration hoch zwei

Rollenspiel

Rollenspiel

Ein indianisches Sprichwort lautet: „Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist.“ Die indigenen Vöker stellten mit solchen Aussagen hilfreiche Umgangsnormen auf, die es ihnen beispielsweise erleichterten, Missverständnissen aus dem Weg zu gehen. Mit der Aufforderung sich gedanklich in die Lage des Gegenübers zu versetzen, förderten sie […]


[K]Ein Praxisbezug

Verantwortung abgeben bedeutet, das Steuern anderen zu überlassen Jüngst hatte ich die Gelegenheit, mit einem noch jungen Lehrer zu sprechen, der an einem niedersächsischen Gymnasium die Fächer Deutsch und Musik lehrt. Da er noch nicht vor allzu langer Zeit das Referendariat abgeschlossen hat, ist seine Praxis im Umgang mit Eltern und Schülern zu den Sprechtagen, […]

Ich denke... bitte warten

2013-01-15 Kinderzeichnung Engelchen und Teufelchen

Ablenkungsmanöver 1

Wie äußere Einflüsse den Blick auf das Wesentliche behindern „Hast Du schon die Hausaufgaben gemacht?“ oder „Was machen Deine Vorbereitungen für die morgige Klausur?“, mögen Fragen lauten, die Eltern ihren Kindern stellen, wenn es einmal wieder um die schulischen Erfolgsaussichten geht. Häufig sind dann die Antworten ausweichend oder werden gleich mit einem Unterton des Unmuts […]


Teil 4 – Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing

Meinungsbildung gehört zu den großen Themen unseres Daseins. Ob bewusst oder unterbewusst – wir sind mehrfach über den Tag gefordert, unsere innere Haltung gegenüber verschiedenen Themen zu überprüfen, gegebenenfalls zu korrigieren oder auch neu zu beschließen. Dabei spielen äußere Faktoren (Influencer) eine maßgebliche Rolle, wenn es darum geht, sich festzulegen. In unserer Blogreihe haben wir […]

2012-10-15 Schuhe mit Blumen

2012-10-15 Schnecke Zeichnung

Teil 3 – Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing

In unserer Blogreihe betrachten wir den Vorgang der (persönlichen) Meinungsbildung. Wir haben zuvor dabei den Fokus auf die Vorgänge gelegt, die uns Menschen dazu veranlassen, Gegebenheiten zu bewerten. Die daraus resultierenden Schlussfolgerungen bilden somit die Grundlage, die Bestrebungen unseres Handeln in eine bestimmte Richtung zu lenken. Dabei spielen Emotionen eine herausragende Rolle. Schon von Kindesbeinen […]