Tagging-Archive: eigenverantwortliches Leben


„ALLES NUTZLOSE WIRD VERSCHMÄHT …

…denn die Zeit ist zu kostbar, um sie für müßige Spekulationen zu vergeuden.“ Mit diesem sehr bemerkenswerten Zitat des französischen Philosophen und Kunsthistorikers Denis Diderot (1713 – 1784) möchte ich Sie heute herzlich begrüßen. Bemerkenswert, weil der Aufklärer Diderot mit seiner Aussage schon zu Lebzeiten einen gesellschaftlichen Missstand anprangerte, von dem ich mir so sehr […]

Nützlich? Für wen?

2013-12 Junge öffnet Geschenk

Wunder unserer Zeit

  Emotionen und Erinnerungen bedingen einander. Je stärker das Gefühl zu etwas empfunden wird, desto nachhaltiger ist die Erinnerung daran. Besonders junge Menschen verinnerlichen auf Grundlage ihrer Gemütsregungen Begebenheiten, da das Gehirn während der Entwicklung darauf aus ist,miteinander vergleichbare Informationen zu schaffen. Diese dienen letztlich dazu, das eigene Weltbild zu formen. Man könnte es auch […]


Der Genius im Menschen

Selbstvertrauen ist eines der zentralen Themen in unserer Arbeit als IPE-Kinder- und Jugendcoaches. Ein Ansatz dabei ist, den Fokus auf den natülich angelegten Forscherdrang welchen Kinder und Jugendliche dazu nutzen, ihre eigenen Potenziale zu erkennen und gegebebenfalls lösungsorientiert einzusetzen. Schon einmal stellten wir die streitbare These in den Raum, dass wir mit unserem Bildungssystemen wider […]

2013-07-05-Schildkröte-fängt-Frisbeescheibe

[K]Ein Praxisbezug

Verantwortung abgeben bedeutet, das Steuern anderen zu überlassen Jüngst hatte ich die Gelegenheit, mit einem noch jungen Lehrer zu sprechen, der an einem niedersächsischen Gymnasium die Fächer Deutsch und Musik lehrt. Da er noch nicht vor allzu langer Zeit das Referendariat abgeschlossen hat, ist seine Praxis im Umgang mit Eltern und Schülern zu den Sprechtagen, […]

Ich denke... bitte warten

Sea Adventure, old-style vector

Anker werfen

Jüngst hatte ich die Gelegenheit, mich mit einem Grafiker zu unterhalten. Dieser gehört zu denjenigen Menschen, von denen man sagen mag, dass er “mit beiden Beinen fest im Leben stehen würde“. Er berät nach bestem Wissen und Gewissen seine Kunden und findet scheinbar auch Erfüllung in seinem Tun. Im Laufe unseres kleinen Dialogs berührten wir […]


Teil 4 – Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing

Meinungsbildung gehört zu den großen Themen unseres Daseins. Ob bewusst oder unterbewusst – wir sind mehrfach über den Tag gefordert, unsere innere Haltung gegenüber verschiedenen Themen zu überprüfen, gegebenenfalls zu korrigieren oder auch neu zu beschließen. Dabei spielen äußere Faktoren (Influencer) eine maßgebliche Rolle, wenn es darum geht, sich festzulegen. In unserer Blogreihe haben wir […]

2012-10-15 Schuhe mit Blumen

2012-10-15 Schnecke Zeichnung

Teil 3 – Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing

In unserer Blogreihe betrachten wir den Vorgang der (persönlichen) Meinungsbildung. Wir haben zuvor dabei den Fokus auf die Vorgänge gelegt, die uns Menschen dazu veranlassen, Gegebenheiten zu bewerten. Die daraus resultierenden Schlussfolgerungen bilden somit die Grundlage, die Bestrebungen unseres Handeln in eine bestimmte Richtung zu lenken. Dabei spielen Emotionen eine herausragende Rolle. Schon von Kindesbeinen […]


Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing – Teil 2

Mit unserem gestrigen Artikel, haben wir zunächst die Hürden betrachtet, die gelegentlich beim Festlegen – oder auch Finden – einer individuellen Meinung bewältigt werden wollen. Dass dieser scheinbar wenig beachtete Aspekt der Festlegung durchaus wichtig für uns Menschen ist, steht dabei außer Frage. Denn wir werden – meist mehrfach über einen Tag verteilt – nach […]

Teile das Brot

Wege zum Gehör

Melodien im Kopf

Liebe Eltern, vielleicht kennen Sie auch folgendes Erlebnis: Sie kommen nach der Arbeit nach Hause, machen das Radio an oder legen sich eine schöne Musik-CD ein. Wenn dann für Ihr Empfinden eine Lieblingsmelodie erklingt, kann es passieren, dass Ihnen damit verbundene Ereignisse aus Ihrem Leben bildhaft vor dem geistigen Auge erscheinen. Und ohne dass wir […]