Kategoriearchive: Über uns

Entscheidungsträger fördern
Die Arbeit des IPE verstehen

„Eine Blockade ist ein wiederkehrendes Erlebens- und Handlungsmuster, das den Menschen daran hindert, seine optimale Leistungsfähigkeit abzurufen. Sie entzieht sich der willentlichen Steuerung und ist häufig von intensiven Gefühlen begleitet. Diese Emotionen verhindern gewünschte Veränderungen. Häufig handelt es sich bei Blockaden um ausgeblendete Sinneskanäle, Verzerrungen, „überzogene Bewertungen“, „unverarbeiteten Erlebnissen“.

1.) Beobachten und Wahrnehmen

Im Focus unserer Arbeit steht die sensible und aufmerksame Betrachtung menschlicher Entwicklung. Grundlegende Erkenntnisse dieser Entwicklung sind unsere Orientierung bei der Konzeptionierung unserer Kurse und Ausbildungsinhalte. Der Blick auf psychologische, neurowissenschaftliche und physiologische Erkenntniszuwächse lenkt und prägt unsere Wahrnehmung und unsere Arbeit.

1. 1 Grundmerkmale menschlicher Entwicklung?

Wir arbeiten mit Kindern und Jugendlichen und richten unseren Focus auf die Bedingungen menschlicher Entwicklung und die Umstände, die in jungen Menschen den Willen auslösen, sich zu entwickeln.
Einer der dynamischen Motoren menschlicher Entwicklung ist das Streben nach Neuem, neugierig zu sein, einen noch nicht gestillten Hunger nach Neuem zu verspüren. Eine Art „evolutionäres Grundgefühl“, noch nicht schon mit allem zufrieden zu sein. Innovative Menschen entwickeln neue Fähigkeiten, wachsen mit ihren Aufgaben, sind kreativ, planen, bauen und gestalten ihr Leben und ihre Zukunft.
Diese Dynamik ist eine Haltung, die Menschen wesentlich kennzeichnet: stolz zu sein, auf eigene Schritte, auf eigene (und seien sie auch noch so klein) Erfolge. Es zeichnet Menschen aus, vom Grunde ihres Herzens und Empfindens stolz und froh sein zu können über eigene Leistungen, neue Gedanken und großartige Entwicklungen. Wir haben als Menschen immer neu bewiesen, dass wir die Fähigkeit haben, uns immer neu auf Lebensumstände einzustellen und uns ihnen anzupassen. Die Evolution steht als Erfolgsgeschichte Pate.
Entwicklung, das unablässige und zugleich ruhige und beständige Streben nach Lösungen ist faszinierend. Das aus sich herauszuholen, was man gut kann, was freigelegt werden kann und will. Die Beschreibung dieser Merkmale ist an dieser Stelle ausschnitthaft. Es ist aber Anreiz für alle, die mit Kindern und Jugendliche arbeiten, denen junge Menschen am Herzen liegen.

2.) Welche Schlüsse leiten sich daraus ab?

Die unter 1.1 beschriebenen Grundannahmen bestimmen unsere Haltung. Wir lassen uns durch diesen Blick auf Kinder und Jugendliche in Anspruch nehmen. Mit Blick auf unsere Arbeit schließt sich die Frage an, was diese Erkenntnisse nach sich ziehen. Wie finden sie Eingang in unsere Trainings und Coachings? Die Erkenntnisse lenken unseren Blick zunächst aber auch auf den Umgang mit jungen Menschen in unserer Gesellschaft.

2.1 Offene Fragen:

•Machen wir als Eltern, Pädagogen und Betreuer wirklich all das für die Kinder, was wir ihnen an Innovativem mit wenig Aufwand zukommen lassen könnten?
•Sind wirklich alle denkbaren und bereits zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausgeschöpft?
•Was früher an Förderung war, war für frühere Zeit und früheren Erkenntnisstand gut. Warum sollten wir heute nicht neue Erkenntnisse zur Unterstützung junger Menschen aufnehmen, uns zu nutze machen und selbst im Elterhaus alltäglich anwenden?
•Hat das „Integrieren neuer Erkenntnisse“ wirklich Priorität in der Beschäftigung mit Menschen, die ihren Platz in diesem Leben noch finden müssen? Hat diese zentralste und allerwichtigste Aufgabe im Leben junger Menschen wirklich den Platz im Bewusstsein unserer Gesellschaft, den es haben sollte?
•Was zeichnet moderne Eltern aus? Was ist modern? Was reicht das aus, um die Kinder optimal zu fördern? Muss ich meine Kinder optimal fördern?

Da genau setzt unser Kinder- und Jugendcoaching an. Es geht um die Vermittlung von kostbarem Wissen an Kinder, Jugendliche und Eltern. Es geht um die Vermittlung von wertvollem Wissen und hilfreichen Dingen, die Menschen jederzeit und egal in welcher Lebensphase benötigen können.

3.) Unsere Arbeit

Wie arbeiten wir mit diesen Erkenntnissen? Was leiten wir aus diesen Beobachtungen und Bewertungen ab? Welche Arbeitsansätze und konkreten Methoden sind sinnvoll und geeignet, die hier formulierten Ansprüche Realität werden zu lassen.

3.1 Unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Wir stellen ihnen hier die Methoden vor, die z.Zt. Kernbestandteile des Portfolios unserer Arbeit ausmachen:

http://www.potenzial-training.de/162/Methoden.html


„ALLES NUTZLOSE WIRD VERSCHMÄHT …

…denn die Zeit ist zu kostbar, um sie für müßige Spekulationen zu vergeuden.“ Mit diesem sehr bemerkenswerten Zitat des französischen Philosophen und Kunsthistorikers Denis Diderot (1713 – 1784) möchte ich Sie heute herzlich begrüßen. Bemerkenswert, weil der Aufklärer Diderot mit seiner Aussage schon zu Lebzeiten einen gesellschaftlichen Missstand anprangerte, von dem ich mir so sehr […]

Nützlich? Für wen?

Kindercoaches während der Ausbildung durch Daniel Paasch

Hilfe für Syriens Kinder

Im März 2011 gingen syrische Sicherheitskräfte gewaltsam gegen friedliche Demonstranten vor. Anlass der Kundgebung, bei denen es mehrere Tote und Verletzte gegeben hat, war die Verhaftung von 15 Kindern. Den jungen Menschen wurde vorgeworfen Graffitis gemalt zu haben, mit denen sie den Sturz der Regierung forderten. Seitdem zeichnet sich der Arabische Frühling in Syrien vor […]


Es ist da … :)

Endlich – wir haben lange gewartet. Nicht, dass wir nicht in der Lage wären, Entwicklungen oder Produktionsprozessen ausreichend zeitlichen Raum zu schenken. Schließlich gehört das zu den Eigenschaften eines IPE-Kinder- und Jugendcoaches. Aber, wenn man so richtig gespannt auf das Ergebnis ist, wenn man sich bestenfalls vorstellen kann, wie etwas aussehen, riechen oder sich anfühlen […]

Buchgemenge Web 2

Wir basteln uns (k)ein Genie

Wir basteln uns (k)ein Genie

Haben Sie schon einmal daran gedacht, sich beruflich zu verändern? Kreisten Ihre Gedanken vielleicht auch darum, mit dieser Neuausrichtung denjenigen zur Seite zu stehen, die in unserer Gesellschaft nur unzureichend repräsentiert werden? Lieben Sie es, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und diesen Türen zu öffnen, die sie sonst wohl kaum wahrnehmen würden? Wenn Sie […]


Bildung und Entfaltung: gegensätzliche Extreme?

Das Bildungssystem der Bundesrepublik Deutschland steht vor immensen Herausforderungen. Alleine die Tatsache, dass 16 Bundesländer mit circa 34.000 Schulen in ihrer Bildungspolitik nahezu autark sind, veranschaulicht, dass einheitliche Regelungen innerhalb des Schulwesens nur mühsam durchzusetzen sind. Dies wird unter anderem an der Einführung des G8-Gymnasiums deutlich. Während einige Bundesländer die Umstellung auf das Abitur nach […]

Netzwerk Schule

2012-09-24 rbb-praxis

Wer ist eigentlich dieser IPE-Kinder- & Jugendcoach???

Die meisten Kinder gehen zur Schule. Viele von ihnen besuchen darüber hinaus regelmäßig die Nachhilfe, während andere im häuslichen Umfeld, Unterstützung bei den Hausaufgaben erhalten. Wofür braucht es eigentlich da noch einen sogenannten Kinder- oder Jugendcoach? Welchen Sinn macht eine derartige Begleitung, wo das Coaching doch offensichtlich vorwiegend für erwachsene Menschen gedacht ist? Und überhaupt: […]


Gute Nachrichten soll man ja …

 … „hinter dem Berg“ halten. Denn unter Fachleuten aus der Medienbranche scheint es eine Binsenweisheit zu sein, dass sich diese nun einmal schlechter verkaufen lassen als die sogenannten good news. Daher bitten wir alle Leser, die es vorziehen, sich den weniger angenehmen Dingen des Lebens zu widmen, diesen Blogbeitrag ganz schnell zu verlassen, um in […]

Das IPE jetzt auch in Österreich

Prävention Sexueller Gewalt
Das IPE setzt Maßstäbe

Kafkaesk

Liebe IPEler und Freunde, heute mache ich mal einen kleinen Ausflug über die Literaturgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Vorgestern (am 03. Juli) hätte der Prager Autor Franz Kafka seinen 100ten Geburtstag gefeiert. Möglicherweise wäre dem Schriftsteller selbst weniger nach Feierlichkeiten zu Mute gewesen, denn die Literaturhistoriker sagen dem Sohn einer bürgerlichen Kaufmannsfamilie ein etwas schweres […]


Wege zum Gehör

Melodien im Kopf

Liebe Eltern, vielleicht kennen Sie auch folgendes Erlebnis: Sie kommen nach der Arbeit nach Hause, machen das Radio an oder legen sich eine schöne Musik-CD ein. Wenn dann für Ihr Empfinden eine Lieblingsmelodie erklingt, kann es passieren, dass Ihnen damit verbundene Ereignisse aus Ihrem Leben bildhaft vor dem geistigen Auge erscheinen. Und ohne dass wir […]